Marathon mit Fivefinger


So, mein erster Marathon mit Vibrams ist nun auch Geschichte.

Der schnelleste meiner 6 Marathons mit einer Zielzeit von 3:44 bei wunderschönem Sonnenschein vor der beeindruckenden Kulisse in Wien.

WP_000138

Wie war es nun, 50.000 Schritte ohne künstliche Dämpfung, ohne künstliche Stütze, sogar ohne Socken, nur mit einer schützenden dünnen Sohle ?

Genauso anstrengend wie mit normalen Laufschuhen ;) Aber nach nunmehr 18 Monaten Zehenschuhe und ziemlich genau einem Jahr komplett ohne “normale” Laufschuhe, mehreren Halbmaratons und einem 27 KM Wettkampf, war es kein Problem, keine zusätzliche Herausforderung. Ja, die Fußsohlen brennen etwas nach den 42 Kilometer Asphalt, ja, die Beine tun weh, ja ich hab eine Blase an der Zehe, aber nichts, was ich die letzten 5 Marathons nicht auch gehabt hätte.

D.h. wenn Du dein Lauftraining in Zehenschuhen absolvierst ist es kein Problem, damit auch die Königsdisziplin Marathon zu laufen.

Bin ich mit dem Ergebnis zufrieden ?

Grundsätzlich ja. Die oberste Regel seit dem zweiten Lauf lautet: Durchkommen, nicht Letzter werden, schneller als beim letzten Mal. Und die ist erfüllt, damit ist das Ergebnis OK. Trainiert und gelaufen bin ich allerdings auf eine Zielzeit von 3:30, ein Einbruch nach KM 30 hat das (wieder Mal) verhindert.

Ursachen, Gründe, wer ist schuld ?

Immer die Anderen ;) Ich könnte mich wunderbar aufs Wetter (es war sooo heiß), auf die anderen Läufer (alles völlig blockiert, kein Weiterkommen) oder auf die Verpflegung ausreden. Ist einfach, bringt mich aber nicht weiter..

Was war das Problem ?
Ich hatte bei diesem Lauf echte Probleme, die geplanten Kilometerzeiten exakt zu laufen. Ich habe ständig auf meinen Garmin geschaut, die Ergebnisse von dem mit Runtastic verglichen, war mal zu langsam, dann wieder zu schnell, habe den Rhythmus einfach nicht gefunden. Der Plan war eine Durchschnittszeit von 4:55, in KM 1-16 in 4:59, 16-25 in 4:50 und den Rest in 4:55 (http://www.greif.de/marathon-taktik-berechnen.html )

Schaue ich mir die vom VCM gemessenen 5km Schnitte an, bin ich überall über 5 Minuten – nicht viel aber doch.

Schaue ich mir mein Runtastic an, bin ich bis KM 30 zu schnell bei den 5 km Schnitten.

Auch sind die KM Zeiten alles andere als gleichmässig – bei km 19 habe ich eine 4:24 er Zeit…

Learning aus diesem Trainingswinter und diesem Ergebnis:

  1. Laufeinheiten am Laufband sind gut, weil die vorgegebenen Laufgeschwindigkeiten exakt eingehalten werden – verhindern aber, dass ich ein Tempogefühl aufbaue – hat mich beim Lauf viel gekostet…
  2. Ein Trainingsplan sollte weitgehend eingehalten werden – ich gebs zu, die Motivation heuer war aus zwei Gründen nicht so hoch: Das Wetter und
  3. Du brauchst ein ZIEL, dass DU wirklich erreichen willst.
    Jahrelang bin ich meinen 4 Stunden nachgelaufen, letztes Jahr habe ich sie erreicht. heuer bin ich eigentlich, um ehrlich zu sein, nur aus Gewohnheit, weils Training so gut tut, weil ich bis jetzt immer gelaufen bin, weil ich so einen super Blog habe, weil ich endlich den Marathon mit Vibrams laufen wollte, usw. gelaufen. Aber nicht, weil ich die 3:30 wirklich ernsthaft erreichen wollte.
    Und was Du nicht wirklich willst, erreichst Du auch nicht. So simple…

Aus dem Grund ist die Teilnahme im nächsten Jahr für mich derzeit eher fraglich – ohne echtes Ziel wird das nicht besser werden…

Aber wie schon oben geschrieben:

Durchkommen
Nicht Letzter werden
Besser als beim letzten Mal

Ziel erreicht, next Run ist wieder der Wolfgangsee-Lauf…

Advertisements

4 Kommentare

  1. Wahnsinn, herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung!

    Wenn die Zeit kommt und das Dein Ziel sein sollte, wirst Du die 3:30 knacken. Ich hab’s damals auch nicht im ersten Versuch geschafft.

    Mich inspiriert Deine eingehende Analyse, inkl. Sinnfrage. Ich bin was meine eigene Laufleistung angeht zu einem ähnlichen Schluß gekommen.

    Was mich derzeit am meisten reizt, ist die 42 in Vibrams zu laufen. Da hast mir einiges voraus. ;)

    Gute Regeneration!
    Mark

    1. Mark, danke für deine wie immer guten Kommentare und Glückwünsche. Ad 42 in Vibrams: Wenn Du es in Laufschuhen schaffst, geht das auch in Vibrams… Einfach laufen ;)
      Viel Erfolg
      Christian

  2. Christian Hauser · · Antwort

    Lieber Christian,
    echt tolle Leistung, herzlichen Glückwunsch. hab mich noch nie über Zehenschuhe drübergetraut, aber dein Bericht macht ja echt Lust darauf:)
    Alles Gute Weiterhin
    CHristian

  3. […] meinem extrem unentspannten letzten Marathon (siehe https://wozulaufschuhe.wordpress.com/2013/04/14/marathon-mit-fivefinger/ ) habe ich mir geschworen, so nie wieder einen Wettkampf zu […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: