Es läuft grade sehr gut…


Immer wieder überrascht mich mein Trainer Peter Greif mit seinen Trainingsplänen, beim Übertragen in den Kalender frage ich mich des öfteren, ob er noch ganz dicht ist, bin dann aber immer wieder erstaunt, dass ich es trotzdem schaffe…

Als Beispiel möge die letzte Woche dienen:

Samstag

Trainingsplan:  35 km extensiver Dauerlauf in 5:57 – 5:39 min/km. Pulsbereich 125 – 137

Aus Wettergründen ist es eine etwas kürzere Runde geworden http://www.runtastic.com/de/benutzer/Christian-Decker/sportaktivitaeten/42163019

Die Route führt entlang des Donaukanals – der Hinweg war gut geräumt und trockener Asphalt, der Rückweg auf der anderen Flußseite war wesentlich spannender Zwinkerndes Smiley Vereiste Schneeoberfläche, nur teilweise gestreut. Hier hat mir der POSE Workshop sehr geholfen und unter Anwendung der Lauftechniken, die ich dort gelernt habe (Körper nach vorne fallen lassen, Füße so schnell wie möglich vom Bodenkontakt wegnehmen, ..) konnte ich sogar auf dieser rutschigen Oberfläche relativ problemlos mit 5:20 laufen – solange ich mich darauf konzentriert habe. Kaum habe ich der Musik zugehört oder die Gedanken schweifen lassen, sind meine Füße nach hinten weggerutscht.

Die neuen Vibram KMD Sport haben sich als gute Winterlaufschuhe erwiesen, gute griffige Sohle, relativ warm…

Dienstag

Trainingsplan:
10 km Tempo-Dauerlauf 5:02 – 4:44min/km. Pulsbereich 163 bis Anschlag.
Formbewertung der von dir erzielten Trainingsleistung:
50:20 min = erwartete Standardleistung auch an schlechten Tagen
49:10 min = gute Form
48:10 min = sehr gut, Bestform
47:20 min = überragend, Superform

Gelaufen bin ich am Laufband, geendet hat die Uhr nach 10 km bei – für mich unglaublichen 44:12
Kurz nachdem ich das dem Trainer rückgemeldet hatte, war der neue, angepasste Trainingsplan für mich bereit.

Donnerstag

Trainingsplan:

6 km in 4,53
1000 Meter Traben
5 km in 4,40
800 Meter Traben
4 km in 4,35
600 Meter Traben
2 km in 4,27

Ergibt mit Auslaufen knackige 20 km

Ganz ehrlich: Dieses Einheit habe ich mit einem “Schau ma mal” begonnen – 20 KM in dem Tempo haben mir großen Respekt eingeflößt. Aber es war gut geplant und exakt auf meinen Zustand abgestimmt – auch wenn die letzten 2 KM hart waren, war das Gefühl danach doch ein Gutes Zwinkerndes Smiley

Fazit (und was ich jedem Läufer mitgeben möchte):

Nehmt euch einen Trainer bzw. ein Trainingsprogramm. Die Steigerungen des Körpers bei gleichem Zeitaufwand sind massiv. Und es geht hier gar nicht um Bestzeiten oder Platzierungen bei Rennen, es geht darum, nicht nur was zu tun für den Körper, sondern wirklich Verbesserungen und Steigerungen zu sehen. Ohne Trainingsplan läuft man jahrelang im gleichen Komfortbereich…

Advertisements

ein Kommentar

  1. Hi Christian,

    kommt mir sehr bekannt vor.
    Peter „Stalingrad“ Greif hat mich mit seinen Plänen im Training zur persönlichen Bestzeit unterstützt. Regelmäßig dachte ich „der hat sie doch nicht mehr alle…“, nur um dann nach der Einheit stolz und voller Endorphine festzustellen „ging doch“. :)

    Wünsche Dir weiterhin viel Erfolg und den nötigen Biss!

    Alles Gute,
    Mark

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: