Spuren im Schnee


picture (5)

Wunderschöne lange Runde heute – 29 km auf meiner 3 Berge Runde.

Bei –2 Grad und strahlendem Sonnenschein (und tlw. kaltem Wind) war das Laufen ein echter Genuss. Allerdings habe ich heute noch meine Zehensocken angezogen – damit war auch das Laufen am Schnee kein Problem.

Für alle Interessierten, die in Wien wohnen und eine schöne Runde suchen. Meine 3 Berge Runde ist (für mich) zwischen 29 und 35 km lang (je nachdem, wie ich hinlaufe), die Runde selber ist ziemlich genau 20 km.

Hier die Routenbeschreibung: http://www.runtastic.com/de/routen/3-berge-runde

3 Berge Runde heißt sie deswegen, weil man von 3 Bergen (Hügeln) einen wunderbaren Ausblick auf Wien hat. Hier Berg 1 (Laaberg):

picture

Zwischendurch sehr nette, abwechslungsreiche Wege, von Asphalt bis Wald:

picture (2)

Berg 2 ist der Heuberg – ein Hügel zwischen Verteilerkreis und Wienerberg:

picture (3)

Und dann, nach einem knackigen Anstieg (Wienerberg unbedingt links herum laufen) noch den letzten Ausblick vom Wienerberg:

picture (6)

Die Runde macht auch mit dem Rad Spaß – Vorsicht ist nur geboten, wenn es gatschig ist, dann sind die Aufstiege rund um den Laaberg unlauf- und unfahrbar.

Advertisements

2 Kommentare

  1. Wow, toller Artikel! Ich bin selbst letzte Woche das erste Mal mit meinen Vibram Sprint bei Minusgraden gelaufen. Laufgefühl nach wie vor grandios, aber sowas von sch****kalt! ;) Nach 7 km – etwa die Hälfte der Runde – waren die Füße dann allerdings warm.

    Der Tipp mit den Socken ist gut! Danke dafür!

    Sportliche Grüße,
    Mark

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: