MBT Schuhe–die “Anti-Zehenschuhe”


Viele von Euch kennen wahrscheinlich die MBT Schuhe, diese etwas klobigen Masai Barefoot Technology Schuhe.

Diese Schuhe waren mein erster Ausflug in die “andere” Schuhwelt.

Die grundsätzliche Idee an diesen Schuhen ist, den Körper aus dem Gleichgewicht zu bringen und dadurch die Stützmuskulatur zu stärken (sehr vereinfacht ausgedrückt)

Leider ist die Firma im Mai 2012 in Konkurs gegangen, die Schuhe gibt es trotzdem noch – z.b. bei Amazon.

Meine sind jetzt bereits 2 Jahre alt und ich trage sie immer noch gerne – wenngleich nicht mehr so oft wie früher.

Ähnlich wie bei den Zehenschuhen benötigen diese Schuhe auch eine Eingewöhnungszeit. Am Anfang max. 30 Minuten tragen und langsam steigern.

Allerdings sind diese Schuhe keine Sport- oder gar Laufschuhe – die sind “nur” zum “ganz normale” Gehen.

Wie sind meine Erfahrungen damit ?

Sehr gut. Man gewöhnt sich mit der Zeit einen anderen Gang an – die Schritte werden wesentlich kürzer und runder. Da die Sohle abgerundet ist, tritt hier auch zuerst die Ferse auf und der Fuß rollt dann bis zu den Zehen ab.

Wie instabil der Gang wird sieht man an der Reaktion meiner Frau: Wenn ich diese Schuhe trage, können wir nicht mehr bequem Arm in Arm spazieren, da ich zu “unruhig” gehe.

Ich präsentiere relativ viel und stehe dadurch länger – hier machen die MBT Schuhe Spaß, weil man ständig in Bewegung ist und auf den Fußsohlen wippen kann.

Wird man schlank oder bekommt man einen knackigen Hintern ?

Jein Zwinkerndes Smiley Also wirklich schlank wird man nur durch die Schuhe sicher nicht und meinen Hintern sehe ich nicht. Habe ich die Schuhe aber den ganzen Tag an und bewege mich viel, spüre ich das sehr deutlich an meinem Körper. Die Bauchmuskeln melden sich deutlich, wenn ich am Abend im Bett liege und auch an den restlichen Muskeln merke ich, dass da mehr zu tun war als in normalen Schuhen.

Angeblich braucht man um 10 % mehr Kalorien, aber gemessen habe ich es nie.

Mein Fazit ?

Ich denke, jede Abwechslung tut dem Körper gut. So wie man nicht immer die gleichen Schuhe anhaben sollte, bieten diese Schuhe der Muskulatur eine gute Abwechslung und trainieren Stützmuskeln, die man sonst nicht so nebenbei beim Gehen trainieren kann.

Optisch sind sie eher gewöhnungsbedürftig Zwinkerndes Smiley

lg

Christian

Advertisements

2 Kommentare

  1. Mhm. Ich halte diese Schuhe für blödsinnig, da sie ja das genaue Gegenteil vom Fuß sind. Daher sehen sie auch ziemlich bescheuert aus…
    Der Fuß funktioniert anatomisch-mechanisch ja wie eine Feder, der MBT aber wie ein Teilstück von einem Rad, damit fördert er also überhaupt nicht die natürliche Bewegung, sondern einen komplett unnatürlichen Bewegungsablauf, und zwar das falsche sog. „Abrollen“. Mit einer Sprungfeder kann man bloß nicht rollen, und auzch mit der Ferse natürlich erst recht nicht. Mit den MBT mag das gehen, aber wo genau ist der Sinn…?!

  2. vom Bewegungsablauf gebe ich dir völlig recht – trotzdem trage ich sie manchmal gerne, weil es für die Füße etwas anderes ist – besonders an Tagen, wo ich viel stehen muss (oder präsentieren), weil ich hier beim Stehen beweglicher bin… Aber mit Barfusslaufen hat es wirklich nichts zu tun..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: