Nach dem Marathon….


5 Wochen nach dem Marathon und es ist (fast) wie jedes Jahr…..

Nach dem langen, doch harten Training will ich einfach nicht mehr das Trainingsprogramm absolvieren. Und vor allem fehlt dann auch die Lust am Laufen….

Heuer sind allerdings 2 Sachen anders:

1.) Ich habe zusätzlich zum Laufen schon letztes Jahr begonnen, Mountain Bike zu fahren. Einerseits als Backup, sollte mal Laufen gesundheitlich nicht mehr gehen und andererseits, weils Spaß macht. Und so bin ich die ersten 3 Wochen nach dem Marathon einfach regelmässig Bike gefahren und habe mir so die Grundkondition erhalten.

2) Seit 2 Wochen laufe ich wieder – nicht lt. Trainingsplan, sondern einfach aus Spaß. Ohne Pulsgurt, teilweise sogar ohne Laufcomputer, einfach so zum Spaß. Beim Alleine laufen ist jedoch Handy für Musik und damit auch Runtastic mit. Und das Tempo ist noch da, sogar mehr als vorher…

Die Frage nach KSO oder Speed kann ich immer noch nicht beantworten Trauriges Smiley

Im Moment laufe ich lieber mit KSO, weil die Socken im Speed bei diesen Temperaturen nicht so angenehm sind. Aber ich werde am Sonntag die Speed mal ohne Socken probieren und weiter testen.

Mich würde interessieren, wie es meinen Lesern mit dem Training nach einem Marathon geht ? Macht ihr weiter, pausiert ihr, geht das Training für den nächsten Bewerb nahtlos weiter ?

Freu mich über Feedback…

Advertisements

ein Kommentar

  1. Toller Artikel, damit sprichst Du einen interessanten Punkt an!

    So wie Du genieße ich die Zeit nach einem Marathon zum Laufen nach Lust und Laune.

    Bei mir ist es meistens so, dass ich nach dem Wettkampf derart euphorisch motiviert bin, dass ich mich eher bremsen muss mit dem Training, um die nötige Regeneration zu bekommen.

    Daher laufe ich oft schon am nächsten Tag eine kleine Runde und laufe mindestens einen Monat ohne Plan, so wie Du auch ohne Pulsmesser, nur nach Gefühl und Lust.

    Ich finde es sehr wichtig, hier auf die Signale meines Körpers zu hören – das empfehle ich auch allen anderen Läufern, wenn sie mich fragen. „Keine Lust“ zum Laufen hat häufig einen Grund, hier mal einen Gang runter zu schalten oder auf Ausgleichsport auszuweichen ist eine der besten Möglichkeiten zu regenerieren – auch mental.

    Leistungssportler machen es genauso in ihrer Off-Season.

    Der Sommer kommt – viel Spaß beim Outdoor-Sport, auch auf dem MTB!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: