Der Körper ist keine Maschine


klingt logisch, muss man aber erst selber erleben…

Heute habe ich das erste Mal eine Trainingssession abgebrochen – auf der langen Runde nach 13 km festgestellt, dass sich die restlichen 5 km bis nach Hause nicht mehr ausgehen. Gespürt habe ich das in Wirklichkeit schon in den ersten 30 Minuten (in denen es mir normalerweise sehr gut geht)

Die Gründe sind – rückwirkend betrachtet – irgendwie verständlich:

1 Woche Skifahren, am Donnerstag vor einer Woche die kleine Zehe massiv beleidigt, Samstag und Sonntag im Bett weil Grippe, Montag zwar arbeiten aber nicht wirklich gesund, Freitag das erste Mal wieder Sport (Crosstrainer), am Samstag 70 Minuten im Renntempo (problemlos und voller Freude, weil die Zehe in den Laufschuhen keine Probleme macht) am Abend dann ein Ball (und festgestellt, dass die kleine Zehe in den Tanzschuhen mehr arbeiten muss), ins Bett gekommen um halb Zwei und heute um halb 11 die lange Tour gestartet…

Egal, bis zum Marathon sind es noch 7 Wochen, 6 Tage, 17 Stunden  34 Minuten und 50 Sekunden – Zeit genug, die Form aufzubauen….

Kleiner Nachsatz noch: Nach dem Trainingsabbruch bin ich mit der U-Bahn nach Hause gefahren – natürlich ohne Geld und Ausweis – prompt kontrolliert worden – kostet EUR 70,00 ….

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: