erster Barfuss Halbmarathon– 21 km mit den Vibrams


nach einigen 15 km Läufen – Wald, Asphalt, aber auch Laufband war ich heute das erste Mal 21,5 km mit meinen Zehenschuhen laufen. Für Insider: Am Donaukanal entlang, von Simmering bis zur Spittelau.

Strecke war hauptsächlich Asphalt, dazwischen ein wenig Schotter, zur Auflockerung immer wieder Treppen rauf und runter.

Lauf war kein Problem, keine Schmerzen, ging völlig problemlos, auch jetzt am Abend.

Das einzige Problem sind mittlerweile die fast die Temperaturen. Heute hatte es so um die 5 Grad, allerdings trocken, trotzdem waren die Füße fast zu kalt.

Im Gästebuch von www.zehenschuhe.de wird darüber auch grade diskutiert ohne wirklich Lösungen zu haben. Ich werde es jetzt mal mit Legwarmer probieren, da bei mir auch zwischen Hose und Schuhe nackte Haut ist.

Angeblich soll der KMD Sport LS  ein wenig besser sein.

Der Trek Sport soll eine bessere Sohle haben, die rutschfester ist…

Einen Schuh, den ich nicht verstehe ist der Speed. Entweder ich glaube daran, dass der Fuß von seiner Konstruktion perfekt für das Barfußlaufen ist – oder ich kaufe einen Schuh mit Dämpfung. Aber wozu ein Barfußlauf-Schuh eine Dämpfung braucht, verstehe ich nicht…. (Nachträgliche Anmerkung: Wurde mittlerweile mein Lieblingsschuh, ist leider nicht mehr erhältlich)

Mal sehen, wie die längeren Läufe werden, mein Trainingsprogramm von Hrn. Greif (www.greif.de ) für den Wien-Marathon sieht ein paar Trainingsläufe mit 35 km vor..

Wenn das mit den Temperaturen nicht besser wird, werde ich dass für diese Läufe allerdings auf meine normalen Schuhe zurückgehen, weil 35 km am Bandl sind ein wenig mühsam….

Eins, was mir bei meinen Läufen noch aufgefallen ist: Bergauflaufen macht mit den Vibrams definitiv mehr Spaß und fühlt sich “richtiger” an als mit Laufschuhen…

Advertisements

ein Kommentar

  1. Hallo,

    das mit der Dämpfung des Speed ist wohl eher als Reklamegtöse zu verstehen. Dementsprechend ist in der Beschreibung auch nur von „etwas mehr Dämpfung“ die Rede. Ich verwende den Speed seit einigen Monaten, allerdings nur im Indoor-Bereich, auch auf dem Laufband und bin sehr zufrieden.

    Auch die Reklame für den Trek Tex ist widersprüchlich. Die Produktbeschreibung endet mit den Worten „ein idealer Winterschuh“, gleichzeitig rät der Betreiber von zehenschuhe.de in seinem Gästebuch aktuell von der Verwendung im Winter ab, da der Fuß im Neopren trotz Socken schnell schwitzt.

    Das mit den Temperaturen ist definitiv ein Problem. Bei unter 10 Grad Celsius wird mir der Trek schon zu kalt, ich bin daher draußen wieder auf normale Schuhe umgestiegen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: